Yogalehrende im Studio 108

Das Team

Unser Yoga-Team besteht aus Lehrenden mit viel Erfahrung und Herz.
Wir erfüllen die Qualitätsstandards der führenden Yogaverbände in Deutschland und halten unser Wissen durch Weiterbildung stets aktuell.

Unser Anliegen ist es, Menschen mit Freude die Welt des Yoga praktisch erfahrbar zu machen.
Dabei spielt es keine Rolle, welche religiösen oder ethnischen Hintergründe mitgebracht werden.

Judith Mateffy im Yogastudio Pankow

Judith

Judith ist Gründerin des Studios 108 und arbeitet seit 2012 als Heilpraktikerin in ihrer eigenen „Praxis Körperbalance“ mit dem Schwerpunkt Ernährung, Entgiftung und Stressreduktion. Judith ist zertifizierte Yogalehrerin nach BDY 720 ÜE/ 540 Stunden. Prägende Lehrer auf ihrem Yogaweg waren Noah Mazé, Jordan Bloom, Bridget Wood u v.a. mehr…Ihre Kurse sind von der gesetzlichen KK anerkannt. Sie unterrichtet seit 2008 regelmäßig offene Klassen, Firmenyoga und erteilt Einzelstunden mit therapeutischem Schwerpunkt. Mehrmals im Jahr gibt sie Workshops und bietet Yoga am Wochenende außerhalb der Großstadt an.

Mehr zu Judith Mateffy

Stefanie Mallach im Yogastudio Pankow

Stefanie

Für Stefanie ist Yoga ein Weg zur inneren Freiheit und eine Möglichkeit, Bewegung und Spiritualität in Einklang zu bringen. „Yoga macht es mir möglich, meine Wahrnehmung zu verfeinern und so auf meinen Körper zu hören, meine Potentiale zu entdecken, mich zu entfalten und mit dem sich im stetigen Wandel befindlichen Leben fließen zu können.“ Ihre Yogalehrerausbildung (BDY/EDY, 950 Stunden) absolvierte Stefanie an der Yoga Akademie Berlin bei Ananda Leone und vielen anderen Lehrern. Stefanies Stunden sind warm, kraftvoll, fließend und achtsam. Von kraftvollen, dynamischen Sequenzen, geht es zu fließendem Loslassen, Wahrnehmen und Stille erfahren. Durch ihre fundierten Kenntnisse der menschlichen Anatomie, sind ihre Anleitungen präzise und klar. Philosophische Aspekte werden spielerisch und leicht mit in den Unterricht eingebracht. Pranayama und Meditation laden ein, tiefer gehende Erfahrungen zu machen, Verhaltensmuster zu erkennen und sich selbst „lesen zu lernen“.

Kontakt: steff-ha@web.de

Yvonne Müller im Yogastudio Pankow

Yvonne

Vor 18 Jahren steckte Yvonne mitten im Prüfungsstress, suchte einen Ausgleich und fand ihn im Yoga. Auch danach, in ihrer Arbeit als Diplom-Kauffrau, gab Yoga ihr immer wieder die Balance, die sie brauchte.

Im Jahr 2011 fasste sie den Entschluss, eine Yogalehrerausbildung (nach BYV) zu absolvieren. Es folgten verschiedene Fort- und Weiterbildungen u.a. zur Prä- und Postnatal-Yogalehrerin sowie diverse Ausbildungen in Rückenyoga, Meditation und Prana-Heilung.

Die Yogaklassen gestaltet Yvonne je nach Level kraftvoll, mit fließenden Abläufen und harmonisch aufeinander abgestimmten Übungen. Ihren Schülern möchte sie durch ihre eigenen Erfahrungen und Freude am Yoga motivieren, Yoga dauerhaft in den persönlichen Alltag zu integrieren. Dabei ist es ihr wichtig, auf die individuellen Voraussetzungen jedes Einzelnen einzugehen, um jedem Schüler die Möglichkeit zu geben, sein eigenes Potenzial voll zu entfalten.

Kontakt: yvonne.mueller-berlin@gmx.de

Emel Coban im Yogastustudio Pankow

Emel

Für Emel ist Yoga ein Weg, klar, gelassen und zuversichtlich im Alltag zu stehen, auch wenn der Wind des Lebens mal als Sturm daherkommt.
Als in ihrer Jugend Asthma diagnostiziert wurde, fing sie an, sich mit Yoga und dessen Atemtechniken zu beschäftigen, die schließlich vor 10 Jahren zum Kundalini Yoga führten. Seitdem empfindet sie sich hier heimisch und ist inzwischen Kundalini Yogalehrerin. Von Anfang an hat sie dabei versucht, den Fokus einer Asana zu erfassen, um sie dann individuell auf sich und ihre Bedürfnisse anzupassen.
Um die intensiven inneren Heilvorgänge beim Yoga verstehen zu lernen hat Emel eine Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie abgeschlossen. Heute bietet sie therapeutische und yogatherapeutische Begleitung in ihrem Praxisraum in Charlottenburg an.

Neben offenen Yogakursen führt Emel auch Workshops zu Pranayama (Atemtechniken), Meditation, Yoga 60+, barrierefreies Yoga und therapeutisches Yoga durch. Darüber hinaus unterrichtet sie Yoga in Unternehmen im Rahmen von Präventionskursen und Resilienzförderung.

„Wir benutzen unseren Körper nicht, um in die Yogahaltung zu kommen.
Wir benutzen die Yogahaltung um in unseren Körper zu kommen.“ (B. Clarke)

Emels Yogastunden sind geprägt von ihrer warmen, offenen Art, mit der sie eine herzliche und einladende Atmosphäre schafft. Ihre Fähigkeit, jeden Teilnehmer mit seiner individuellen Tagesform und -energie wahrzunehmen und ihn zu ermutigen, die Yogaübung seiner Energie anzupassen, verhilft den Teilnehmern ihrer Stunden zu einer gestärkten inneren Wahrnehmung, die sie in den Alltag mitnehmen.

Kontakt: kontakt@emelcoban.de

Sarah Wieck

Sarah

Yoga in all seiner Vielfalt bietet uns eine Fülle an Techniken und Übungswegen, die es uns ermöglichen, mit uns in Kontakt zu treten und Erdung und Verbundenheit zu erfahren. Davon ausgehend stärken sie unser Vertrauen und unsere Kraft, uns der Welt zu öffnen, voll im Leben zu stehen und über vermeintliche Grenzen hinaus zu wachsen. Auf dieser Reise, sowohl nach innen wie auch nach außen, befindet Sarah sich seit 2014. Inspiriert und begleitet von ihren Lehrern Thomas Bessel, Sharada Devi, Michael Stewart und Noah Mazé, bei denen sie mittlerweile über 500 Ausbildungsstunden absolviert hat, ist das Unterrichten für Sarah eine wunderbare Möglichkeit, ihre Schüler auf ihrem ganz eigenen Yoga-Weg zu unterstützen, Erfahrungen zu teilen und dabei selbst immer Lernende zu bleiben. Den Fokus legt sie in ihren Klassen auf eine anatomisch gesunde Ausrichtung der Asanas und die bewusste Verbindung von Atmung und Bewegung. Diese detaillierte und fordernde physische Praxis stellt sie in einen Kontext mit energetischen, philosophischen und spirituellen Aspekten. Ihre Klassen im Studio108 richten sich an alle, die Grundlagen des Hatha Yoga neu erlernen oder vertiefen wollen.
Kontakt: sarahwieck@web.de

Chidinma im Yogastudio Pankow

Chidinma

Schon seit meiner Kindheit habe ich körperlichen Ausdruck und Bewegung gesucht und geliebt. 

Dies führte mich über verschiedene Tanzstile und Tanztherapie, letztendlich zum Yoga. 

Als Mensch der schon immer Sicherheit über Gedanken gesucht hat, gibt mir Yoga die ganz körperliche Erfahrung von Erdung und letztlich Vertrauen – im Körper, auf der Matte und im Leben – buchstäblich einen Boden unter den Füßen. Diesen Raum von tiefem Vertrauen und die Verbindung zwischen  bewusstem Atmem und achtsamen Bewegungen des Körpers – letztendlich die Verbindung zu uns selbst – möchte ich meinen Schülern eröffnen. 

Genau so ist es mir mir ein Anliegen, meine Schüler mit den richtigen Keyactions, dort wo sie gerade sind, tiefer in die Asanas zu begleiten. 

Kontakt: chidinmako@web.de